Das Anstellungsverhältnis eines Mitarbeiters ändert sich

Grundsätzlich können Vertragsanpassungen im angelegten Mitarbeiter geändert werden. Vertragsänderungen jedoch sollten mit dem Anlegen eines neuen Mitarbeiters einhergehen.

1 Vorgehen bei Vertragsänderungen

2 Vorgehen bei Vertragsanpassungen

1 Vorgehen bei Vertragsänderungen

Ändern sich grundlegende Dinge im Anstellungsverhältnis eines Mitarbeiters, wie z.B. der Wechsel des Arbeitsnehmertyps, empfiehlt E2N, den Mitarbeiter neu anzulegen und den "alten" Mitarbeiter abzumelden.

Hierdurch gibt es einen sauberen "Cut". Der vorherige Arbeitsvertrag kann ordentlich beendet werden mit den jeweils anteilig abzurechnenden Urlaubsansprüchen und Überstundenständen. Der neue Arbeitsvertrag startet dementsprechend.

Des Weiteren wird der Mitarbeiter in der Regel auch durch die Lohnbuchhaltung neu angelegt und erhält somit eine neue Personalnummer.

Der bisher verwendete Security-Token kann im alten Mitarbeiter gelöscht werden und für den neu angelegten Mitarbeiter verwendet werden.

Für den neu angelegten Mitarbeiter wird ebenfalls ein neuer Personalzugang angelegt. So kann der Mitarbeiter, solange noch der alte Vertrag gilt, diese Daten einsehen und mit Start des neuen Anstellungsverhältnisses gibt es auch transparent für den Mitarbeiter einen sauberen Schnitt.

HINWEIS:

Eine Änderung zwischen Voll- und Teilzeit kann ebenso im angelegten Mitarbeiter angepasst werden, wie die Übernahme eines Auszubildenden in einen Voll- oder Teilzeitvertrag.

Durch die gleichen Verhältnisse dieser Arbeitnehmertypen bezogen auf die Sozialversicherung ist hier ein neues Anlegen durch die Lohnbuchhaltung wahrscheinlich nicht nötig.

2 Vorgehen bei Vertragsanpassungen

Anpassungen eines Arbeitsvertrages pflegst Du an der entsprechenden Stelle in E2N ein.

BEACHTE:

Änderungen gelten grundsätzlich immer ab dem Zeitpunkt der Änderung.


Nutzt Du Arbeitszeitkonten pro Woche oder Monat, werden Änderungen der Abrechnungseinstellungen nach dem Speichern unter > Mitarbeiter > Einstellungen > Abrechnung für das aktuelle und alle zukünftigen Wochen- oder Monatskonten übernommen.