Wie exportiere ich Daten zu OPTIback?

In Deinen E2N Auswertungen erstellst Du spielend leicht Arbeitszeiten- oder Stammdaten-Exporte für OptiBack.

1 OPTIback Allgemein

Die Warenwirtschaft OPTIback deckt viele Prozesse Deiner "modernen" Bäckereiführung ab und unterstützt Dich bei der Optimierung betrieblicher Abläufe, erstellt Prognosen und Vergleiche.
Bei der Betrachtung von Umsätze und Stundenleistungen (Produktivität) kommen schließlich auch Arbeitszeiten ins Spiel. OPTIback berechnet anhand der Ist-Arbeitszeiten den aktuellen Output Deiner Produktion und Filialen und beantwortet Dir so entscheidene Fragen:
Wie lief der Tag? Was bleibt am Ende des Tages übrig? Waren wir nun besser oder schlechter als im Vormonat? Welche Steigerung haben wir im Vergleich zu letztem Jahr geschafft?
Einen wichtigen Teil dieser Daten beziehst Du aus E2N, nämlich die Arbeitszeiten. Außerdem kannst Du die Stammdaten Deiner Mitarbeiter exportieren.

2 Voraussetzungen

Um Arbeitszeiten zu OptiBack exportieren zu können, überprüfe die folgenden Voraussetzungen:

  • Hinterlege in allen Standorten/ Filialen als Branche "Bäckerei"
  • Definiere die jeweiligen Tageswechsel, sodass die Arbeitszeiten den richtigen Tagen zugeordnet werden.
  • Trage an allen Standorten in allen Arbeitsbereichen die richtigen Kostenstellen ein
  • Pflege in E2N für Deine Mitarbeiter dieselben Personalnummern, wie in OPTIback
Um die Stammdaten der in E2N angelegten Mitarbeiter exportieren zu können, stelle an allen Standorten als Warenwirtschaft OPTIback ein.

3 OptiBack Exporte

3.1 Arbeitszeiten exportieren

Die Exporte für OptiBack erstellst Du in der Auswertung Arbeitszeiten.

Wähle den gewünschten Zeitraum über das Dropdownmenü (Standard Monat) aus. Zusätzlich kannst Du über den blauen Filter mehrere Standorte anhaken. Über das Dropdownmenü "OptiBack" erreichst Du die Exportauswahl.

Export OptiBack

Mit einem Klick auf den Export wird die entsprechende *.dat-Datei erstellt und im Ordner Downloads (je nach Browser) gespeichert.

Arbeitszeiten exportieren

Der Arbeitszeiten-Export beinhaltet neben den Arbeitszeiten auch die Urlaubs- und Krankheitsstunden.

Nettoarbeitszeiten exportieren

Dieser Export ist ein reiner Arbeitszeitenexport, es werden also die Arbeitszeiten pro Mitarbeiter und Tag innerhalb des gewählten Zeitraums übergeben.

3.2 Mitarbeiterstammdaten exportieren

Die Mitarbeiterstammdaten exportierst Du aus der Mitarbeiterauswertung heraus.
Hake über den blauen Filter alle Standorte an, für welche Du die Stammdaten exportieren willst und klicke auf den Button "OPTIback".
Der Export enthält immer die folgenden Daten:
  • Personal-Nr; Kurzbez.
  • Nachname; Vorname; Anrede; Beruf; Geburtsdatum
  • Einstelldatum, Austritt
  • Straße; PLZ; Ort; Telefon; Mobil-Nr.
  • Kostenstellennr.; Firmen-Nr.
  • Länder-Code
  • Bankverbindung; Bankleitzahl(BLZ); Bankkontonr.; IBAN 
  • Familienstand
  • Prämienberechtigt
  • Rabattlisten-Nr.
  • Hausnummer