Jahreskonto bei Gehaltsempfängern

Das Jahreskonto kann an ein festes Gehalt ausgerichtet sein oder pro Woche bzw. pro Monat geführt werden.

1 Jahreskonto bei festem Gehalt

Bei einem festem Gehalt unterscheidet sich das Jahreskonto nach der Konfiguration in der Abrechnung, ob die Werte pro Woche oder Monat gesammelt werden. Anders als beim variablen und festen Stundenlohn werden hier sowohl die Minus- als auch die Plusstunden gesammelt.

2 Jahreskonto pro Woche

Pro Jahr werden folgende Werte ausgegeben, wenn ein Arbeitszeitkonto pro Woche geführt wird:

2.1 Stand der Überstunden

Überstundenkonto Aktueller Stand des Überstundenkontos (Wert aus "angefallene Überstunden", "ausbezahlte Überstunden" und "Korrektur")
Überstunden (angefallen) Die Summe aller Überstunden im laufenden Jahr (Stand: letzte abgeschlossene Kalenderwoche)
Überstunden (ausbezahlt) Zeit an ausbezahlten Überstunden laut Kontoausgleiche
Korrektur (ü. blauen Stift neben d. Jahreszahl) Mit diesem Wert kann man die Überstunden korrigieren (ausbezahlte Stunden abziehen oder einen Übertrag aus dem Vorjahr dazurechnen)

 

 

Über der Jahreszahl wird darauf hingewiesen, welchen Stand das Jahreskonto hat. Es handelt sich dabei immer um die letzte abgeschlossene Kalenderwoche.

2.2 Wochenkonten 

Die Überstunden werden pro Woche erfasst. Die Übersicht der einzelnen Wochenkonten zeigt, in welcher KW Plus- oder Minusstunden angefallen sind. Folgende Werte werden zur Information angegeben:

KW Kalenderwoche
Von-Bis Zeitraum der Kalenderwoche
Abwesenheitszeit Hinterlegte Anzahl an HH:MM, mit der eine Abwesenheit des Mitarbeiters bewertet wird
Ist Summe der Arbeitszeiten und Abwesenheiten
Soll Sollstunden für die KW
Differenz Angefallene Plus- bzw. Minusstunden der KW
Blauer Stift Mit dem blauen Stift können die Richtwerte der KW bearbeitet werden

 

2.3 Kontoausgleiche 

Bei den aufgelisteten Kontoausgleichen beeinflussen nur die "ausbezahlten Überstunden" das Überstundenkonto.

3 Jahreskonto pro Monat

Pro Jahr werden folgende Werte ausgegeben, wenn ein Arbeitszeitkonto pro Monat geführt wird:

3.1 Stand der Überstunden  

Jahreskonto

Aktueller Stand des Jahreskontos an Plus- oder Minusstunden (Wert aus "Differenz der Monatskontern", Ausgleichen und Korrektur)

Monatskonten (Differenz) Die Summe aller Plus- und Minusstunden in den Monatskonten
Überstunden (ausbezahlt) Eingetragene Ausgleiche laut Monatskonten
Korrektur (blauer Stift neben Jahreszahl) Hier können z.B. Überträge aus dem Vorjahr eingetragen werden.

 

 

Über der Jahreszahl wird darauf hingewiesen, welchen Stand das Jahreskonto hat. Es handelt sich dabei immer um den letzten abgeschlossenen Monat eines Abrechnungszeitraums.

3.2 Monatskonto 

Die Überstunden werden pro Monat erfasst. Die Übersicht der einzelnen Monatskonten zeigt, in welchem Monat Plus- oder Minusstunden angefallen sind. Folgende Werte werden zur Information angegeben:

Monat

Januar, Februar, etc.

Abrechnung Art des Verdienstes (Gehalt)
Summe Summe der geleisteten Arbeitszeiten und Abwesenheiten
Soll Sollstunden des Monats
Differenz Angefallene Plus- bzw. Minusstunden des Monats
Blauer Stift Hier können die Richtwerte des Monats bearbeitet werden

 

3.3 Kontoausgleiche 

Bei den aufgelisteten Kontoausgleichen beeinflussen nur die "ausbezahlten Überstunden" das Überstundenkonto.

4 Mehr zur Überstundenberechnung:

Wie sich die Überstundenrechnung genau zusammensetzt, kannst Du hier nachlesen: Überstundenberechnung