Controlling mit Umsatzhochrechnung

Über unser Modul "Hochrechnung" kannst Du über den Tag hinweg abschätzen, welchen Umsatz Du erreichen wirst.

Dazu rechnen wir zu bestimmten Zeitpunkten den aktuellen Umsatz hoch. Zwei Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit das möglich ist:

  1. Kassenanbindung, damit in regelmäßigen Abständen aktuelle Umsatzzahlen vorliegen
  2. Prozentuale Umsatzentwicklung pro Tag

Wenn Du den zu erwartenden Umsatz kennst, zeigt E2N auch sofort an, ob Du Arbeitsstunden übrig hast oder einsparen musst, um Deinen gewünschten Personaleinsatz zu erreichen.

Für die Umsatzentwicklung schaust Du Dir am besten Deine Kassenstatistik an und füllst folgende Tabelle  für jeden Tag aus. Hier ein Beispiel für einen beliebigen Tag:

Wochentag: Mittwoch
Erreichter Umsatz: 10.000 EUR

Uhrzeit

erreichter Umsatz

% vom Gesamtumsatz

14:00 Uhr

2.400 EUR

24 %

16:00 Uhr

3.200 EUR

32 %

18:00 Uhr

4.000 EUR

40 %

20:00 Uhr

6.500 EUR

65 %

22:00 Uhr

8.900 EUR

89 %

Mithilfe dieser Zahlen lässt sich, in der Regel für jeden Tag der Woche, ein Durchschnittswert errechnen. Diesen übernehmt ihr jetzt einfach die globale Liste, die wir dann als Grundlage für euren Betrieb heranziehen.

Wochentag

Uhrzeit % vom Gesamtumsatz

Montag

14:00 Uhr 25 %

Montag

16:00 Uhr 33 %

Montag

18:00 Uhr 39 %

Montag

20:00 Uhr 65 %

Montag

22:00 Uhr 90 %

Dienstag

14:00 Uhr 23 %

Dienstag

16:00 Uhr 35 %

usw ...

   

Auf der Seite "Hochrechnung" ermitteln wir jetzt den zu erwartenden Umsatz für jeden Tag.

An dieser Stelle schätzt Du Deinen Umsatz. Schätzen ist keine exakte Wissenschaft, Du wirst jedoch selbst merken, dass Du mit der Zeit immer besser wirst.

Natürlich berücksichtigt diese Hochrechnung keine Sonderveranstaltungen und extremen Wetterbedingungen. Es ist wichtig, leitende Mitarbeiter für das Thema Umsatz zu sensibilisieren und die Hochrechnung hilft Dir dabei.